Ringelsocken mit Farbverlauf

Die Ringelsocken mit Farbverlauf habe ich im Laufe der Woche fertig gestrickt. Ich freue mich schon sie in den nächsten Tagen tragen zu können.

Gestrickt habe ich die Socken in glatt rechts mit Nadel 2,5. Das Bündchen ist im Wechsel 2 rechts, 2 links gestrickt und 10 Reihen hoch. Danach im Wechsel jeweils 5 Reihen in grau und farbig. Wie man auf den Fotos sieht, habe ich die Socken nicht mit dem gleichen Farbrapport gestrickt. Dazu hätte ich soviel Wolle abwickeln müssen, wie ich für die zweite Socke benötigt habe. Das war mir zu viel, deshalb haben beide Socken einen unterschiedlichen Farbverlauf.

 

Socken geringelt

Die Ferse habe ich diesmal mit Hebemaschen gestrickt. Dazu in der Hinreihe *die erste Masche rechts stricken, die zweite Masche wie zum Linksstricken abheben, ab * wiederholen. In der Rückreihe werden alle Maschen links gestickt. Das soll die Ferse strapazierfähiger machen.

Socken geringelt Ferse

Sandra


Zusammenfassung:

Die Socken wurden in Größe 39 gestrickt.

  • Nadel: 2,5
  • Material: 30 g graue, 4-fädige Wolle und 20 g Lang Yarns Jawoll Magic Dégradé
  • Muster: leicht, lässt sich auf jede Strickanleitung übertragen

 

Advertisements

Geringelt durch den Winter

Die Tage werden kürzer, die Blätter färben sich Bunt und ich habe wieder Lust auf Stricken bekommen. Also habe ich meinen Wollvorrat durchgeschaut und überlegt welches Projekt sich umsetzten lässt. Am Ende habe ich mich für Socken aus einem grauen Garn und einem Garn mit Farbverlauf entschieden.  Socken kann man schließlich immer gebrauchen. Und jetzt, wenn es draußen kühler wird, liebe ich meine dicken gestrickten Socken. Sie sind soviel kuscheliger und wärmer als gekaufte.

Socken geringel

Ich finde je unruhiger das Garn ist, umso einfacher sollte das Muster sein. Sonst kann es passieren, dass das Muster nicht mehr gut zu erkennen ist. Und vor allem bei aufwendigen Zopfmustern wäre dass bei all der Arbeit doch schade. Deshalb habe ich mich für glatt rechts und einen Wechsel aus einfarbig grauen und bunten Streifen entschieden. Ich mag den Effekt, wie sich der Farbwechsel über mehrere Streifen hinweg zieht und immer vom Grau unterbrochen wird. Es ist übrigens das Garn, welches ich für den Header fotografiert habe.

Mit der ersten bin ich bereits fertig, die zweite kann ich wohl auch im Laufe der Woche beenden.

Sandra

 

Tipp: Banderole richtig lesen

Ich möchte eine neue Reihe mit Tipps beginnen. In loser Reihenfolge sollen weitere Beiträge folgen.

Der erste Teil soll sich heute mit der Banderole beschäftigen. Damit das richtige Garn ausgewählt wird und die Freude am fertigen Stück lange erhalten bleibt, sollte vor dem Kauf ein Blick auf diese Informationen geworfen werden.

Zusammensetzung des Garns: Es gibt die unterschiedlichsten Garne zum Stricken und Häkeln. Garne aus reiner Wolle, aus Pflanzenfasern wie Baumwolle oder Bambus, aus synthetische Garne oder Mischungen dieser Materialien.
Es ist wichtig das richtige Garn für dein Strickprojekt auszuwählen. Die Zusammensetzung des Garns hat Einfluss auf die Pflege und das fertige Strickstück.
Sockenwolle besteht in der Regel aus Schurwolle und einem synthetischen Garn, damit es elastisch aber auch formstabil ist. Es lässt sich in der Maschine waschen und ist strapazierfähig. Reine Baumwolle ist zum Beispiel schwerer als Wolle und kann deshalb leicht ausleiern.
Die meisten Anleitungen enthalten eine Garnempfehlung.

Lauflänge: Gibt an wie viel Meter das Knäuel enthält.

Pflegehinweise:
Muss das Kleidungsstück mit der Hand gewaschen werden oder ist Maschinenwäsche möglich? Kann ich es in den Trockner geben? Hier findest du die Hinweise zur richtigen Pflege.

Wolle_Banderole

Nadelstärke und Maschenprobe:
Die Maschenprobe gibt an wie viele Maschen und Reihen mit der empfohlenen Nadelgröße gestrickt werden müssen, um auf 10 mal 10 cm zu kommen.
Je nachdem, ob man eher locker oder fest strickt, kann sich die Maschen- und Reihenanzahl ändern. Dann sollte man ausprobieren, ob man mit einer größeren oder kleineren Nadelgröße möglichst nah an die Maschenprobe herankommt.

Farbe: Die Farbnummer des Herstellers

Partie: Da Garne oft aus natürlichen Materialien besteht, kann es bei der Färbung zu kleineren Abweichungen kommen. Deshalb beim Kauf darauf achten, das die Knäuel möglichst alle aus der gleichen Partie stammen.

Hinweise zur benötigten Menge: Hier findet man meist Hinweise wie viel Garn für ein Kleidungsstück ungefähr benötigt wird.

Sandra

Wellenmuster-Schal aus Bändchengarn

Stimmung: wo ist mein Wochenende hin?

Seit Ewigkeiten liegt ein Knäuel Batico Sun von Schachenmayr in meinem Vorrat. Gekauft habe ich es, weil mir die Farben so gut gefallen haben. Auf der Banderole ist auch eine Anleitung für eine Schal mit Fallmaschen abgedruckt. Ich hatte auch angefangen den Schal zu stricken, aber das Ergebnis hat mir nicht so gut gefallen. Und so ist das Garn erst mal in den Vorrat gewandert.

Nun habe ich aber bei Strickmasche.de dieses Wellenmuster gefunden, welches das Bändchengarn sehr gut zur Geltung bringt. Auch dieses Muster wird mit Fallmaschen gestrickt.

Die Bezeichnung Fallmaschen ist auf den ersten Blick etwas irreführend, denn hier werden keine Maschen fallen gelassen. Die Maschen entstehen durch Umschläge, die von der Nadel fallen gelassen werden. Je mehr Umschläge, umso größer wird die Masche.

In der Hinreihe wird im Wechsel Umschlag und rechte Masche gestrickt. Es können auch zwei- oder mehrfache Umschlage gestickt werden, damit die Fallmasche größer wird. Dazu schlägt man das Garn so oft wie gewünscht um die Nadel.

Minolta DSC

In der Rückreihe werden nur die rechten Maschen gestrickt. Die Umschläge lässt man von der Nadel gleiten. Durch die zusätzliche Garnlänge wird die rechte Masche länger.

Minolta DSC

Durch die Kombination von ein- und zweifachen Umschlägen ergibt sich das Wellenmuster.

Minolta DSC

Mal schauen wie lang der Schal wird. Ich hoffe dass das Garn für einen Loopschal reicht.

Ich wünsche euch noch einen schönen Ostermontag.

Sandra

1. Projekt des Jahres fertig

Stimmung:fleißig

Draußen ist es etwas kälter geworden, Winter will ich das nicht nennen. Und Pünktlich dazu ist das 1. Projekt des Jahres fertig geworden. Gut, dass ist etwas geschummelt, da ich an den Handschuhen schon seit September letzten Jahres gestrickt habe. Zwischenzeitlich musste ich das Projekt zu Seite legen, da ich am Wichteln teilgenommen habe. Und über die Feiertage wollte ich es nicht mit nach Hamburg nehmen. Und dann musste ich die ersten beiden Finger nochmal aufribbeln, da ich mich bei den Maschen verzählt hatte.

Noch mal kurz zusammengefasst: Die Handschuhe habe ich nach dieser Anleitung die Leafy Fingerless Gloves. Wie man sieht, habe ich jedoch Fingerhandschuhe gestrickt und glatt rechts anstatt gerippt.

Minolta DSC

Die Anleitung gibt es für zwei Größen. Bei meinem Handumfang von 19 cm passen mir die kleineren Handschuhe sehr gut. Das Muster habe 2 mal gestrickt, bevor ich mit dem Daumenkeil begonnen habe. Ich mag es, wenn Handschuhe länger sind, da der Wind dann nicht so in den Ärmel pfeifen kann.

Minolta DSC

Die Farbe ist auf den Fotos verfälscht. Eigentlich ist es ein schönes dunkles Grün und nicht so bläulich.

Die Schwierigkeit würde ich mit 3 von 5 ansetzen. Etwas Erfahrung im Stricken würde ich empfehlen. Aber wer Umschläge und verschränkten Maschen kann, für denn ist das Muster gut zu stricken.

Sandra

Mein erstes Mal: Fingerhandschuhe

Stimmung: im Strickfieber
aktuell gelesenes Buch: Ali Shaw – The Girl with Glass Feet

Der Winter rückt immer näher, draußen wird es langsam kälter. Was liegt also näher, als ein paar Handschuhe zu stricken. Nach längerer Suche bin ich dann auf Ravelry fündig geworden und habe mich für die „Leafy Fingerless Gloves von Laura Peveler entschieden. Das Blattmuster passt wunderbar zu der grünen Sockenwolle, von der  ich noch genug übrig habe.

Ich habe aber ein paar Änderungen am Muster vorgenommen. Statt den Umschlägen, nehme ich die Zunahme aus den Zwischenfaden auf, um die Löcher zu vermeiden. Ich hatte den Handschuh erst mit Umschlägen gestrickt. Aber das gefiel mir nicht so gut. Also habe ich alles aufgeribbelt und noch mal von vorne angefangen. Statt im Rippenmuster stricke ich glatt rechts. Und ich werde Fingerhandschuhe stricken.

Fingerhandschuh 1

Der Musterteil erfordert meine volle Konzentration, damit ich mich nicht verzähle. Deshalb musste ich leider schon einmal aufribbeln. Den Mustersatz habe ich zweimal gestrickt und dann mit der Daumenzunahme begonnen. Ich habe es ja lieber, wenn der Schaft länger ist. Dann kann der Wind nicht so in die Lücke von Handschuh und Jacke pfeifen.

Sandra

Fertig!

Stimmung: warum muss ich morgen wieder arbeiten
Musik: Deine Lakaien – Blue Heart

Ich habe endlich die Socken fertig und Fotos gemacht. Ging dann doch nicht so schnell wie gedacht, da ich in letzter Zeit wieder mehr lese.

Als ich vorhin die Fotos ansah, musste ich feststellen dass das Zopfmuster der rechten Socke weiter außen sitzt. Da hab ich mich mit dem Muster wohl vertan.

Socken liegend

Socken Füße

Das Zopfmuster besteht aus zwei Zöpfen und geht über 8 Maschen. Die Socken sind aus dünner Wolle und für das aktuelle Wetter ganz angenehm.

Ich wünsche euch noch einen schönen 1. Mai

Sandra

Materialstatistik 2013:
Verbraucht: 250g Wolle | Gekauft: 0g Wolle