Socken mit Aranmuster: Spitze neu gestrickt

Vor ein paar Jahren habe ich die Socken mit Aranmuster für meinen Freund gestrickt. Die Anleitung stammt aus dem Lea Sonderheft „Socken und Co. – Strümpfe und Accessoires mit Kuschelfaktor“. Das Heft könnte von 2009 sein und ungefähr zu der Zeit habe ich auch die Socken gestrickt.
Leider haben sie nicht sehr lange gehalten. Mein Freund hatte schnell Löcher in beiden Socken gekommen. Anscheinend habe ich den Fußteil zu kurz gestrickt und die Spitze saß dadurch zu eng an den Zehen. Die Socken gehören mit zu den ersten Paaren die ich gestrickt habe. Mir hat damals noch Erfahrung gefehlt um die notwendige Länge richtig beurteilen zu können.
Stopfen wollte ich die Löcher nicht, da ich befürchtete es würde schnell neue Löcher geben. Also habe ich mir jetzt die Zeit genommen und die Spitzen aufgeribbelt und noch zwei cm glatt rechts gestrickt bevor ich mit der neue Spitze angefangen habe.

Socken grau mit Aranmuster
Hier könnt ihr das Muster im Detail sehen.
Socken grau Aranmuster Detail

Ich hoffe das sie jetzt besser passen. Wäre ja Schade um die Socken und die Arbeit.

Sandra

Advertisements

Challenge accomplished: New Years Socks fertig

Ich habe mein Ziel erreicht und die Socken noch im Jahr 2015 fertig gestellt. Am Ende ging es ganz schnell. Da ich nicht mehr so viel Wolle hatte, wurde der Schaft kürzer als gewohnt.

In der Anleitung wird die Ferse als Fleegle-Heel gestrickt. Es war das erste Mal, dass ich die Ferse nach dieser Methode gestrickt habe. Aber es wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein. Das Prinzip ist folgendes: der erste Teil wird in Runden gestrickt und am Anfang und Ende der Ferse jeweils eine Masche zugenommen. Es entsteht dadurch ein Spickel ähnlich wie bei klassischen Käppchenferse. Im zweiten Teil wird die Ferse in Hin- und Rückreihen gestrickt. Dabei werden die zusätzlichen Maschen durch Zusammenstricken wieder abgenommen.

 mkal-new-year-socks-seite

Die Fleegle-Heel sitzt bei mir seht bequem. Toe-up Socken werde ich in Zukunft immer mit dieser Ferse stricken.

Hier seht ihr das Muster von oben. Am Fuß kommt es nochmal besser zur Geltung.

mkal-new-year-socks-fussrücken

Zusammenfassung:
Schnitt: New Year Socks
Änderung: keine
Material: ca. 80g Sockenwolle
Schwierigkeit: Mittel

Sandra

challenge accepted

Ich habe im Januar begonnen diese Socken zu stricken. Irgendwann habe ich sie zur Seite gelegt, weil ich bei der Ferse einen Fehler gemacht hatte. Die Anzahl der Maschen hat nicht gestimmt und ich wollte mir in Ruhe ansehen, wo der Fehler lag. Und dann lagen sie ewig unbeachtet in der Ecke. Wie das manchmal so ist.
Aber ich habe mir vorgenommen, beide Socken noch dieses Jahr zu beenden. Aktueller Stand ist, das ich bei beiden Socken die Ferse beendet habe.

MKAL New Years Sockes 2

Nun muss ich noch den Schaft stricken. Um das Ziel noch in diesem Jahr zu erreichen, muss ich mich ganz schön beeilen. Aber ich bin motiviert.

Ich wünsche euch allen ein schönes Weihnachtsfest.
Sandra

Ringelsocken mit Farbverlauf

Die Ringelsocken mit Farbverlauf habe ich im Laufe der Woche fertig gestrickt. Ich freue mich schon sie in den nächsten Tagen tragen zu können.

Gestrickt habe ich die Socken in glatt rechts mit Nadel 2,5. Das Bündchen ist im Wechsel 2 rechts, 2 links gestrickt und 10 Reihen hoch. Danach im Wechsel jeweils 5 Reihen in grau und farbig. Wie man auf den Fotos sieht, habe ich die Socken nicht mit dem gleichen Farbrapport gestrickt. Dazu hätte ich soviel Wolle abwickeln müssen, wie ich für die zweite Socke benötigt habe. Das war mir zu viel, deshalb haben beide Socken einen unterschiedlichen Farbverlauf.

 

Socken geringelt

Die Ferse habe ich diesmal mit Hebemaschen gestrickt. Dazu in der Hinreihe *die erste Masche rechts stricken, die zweite Masche wie zum Linksstricken abheben, ab * wiederholen. In der Rückreihe werden alle Maschen links gestickt. Das soll die Ferse strapazierfähiger machen.

Socken geringelt Ferse

Sandra


Zusammenfassung:

Die Socken wurden in Größe 39 gestrickt.

  • Nadel: 2,5
  • Material: 30 g graue, 4-fädige Wolle und 20 g Lang Yarns Jawoll Magic Dégradé
  • Muster: leicht, lässt sich auf jede Strickanleitung übertragen

 

Geringelt durch den Winter

Die Tage werden kürzer, die Blätter färben sich Bunt und ich habe wieder Lust auf Stricken bekommen. Also habe ich meinen Wollvorrat durchgeschaut und überlegt welches Projekt sich umsetzten lässt. Am Ende habe ich mich für Socken aus einem grauen Garn und einem Garn mit Farbverlauf entschieden.  Socken kann man schließlich immer gebrauchen. Und jetzt, wenn es draußen kühler wird, liebe ich meine dicken gestrickten Socken. Sie sind soviel kuscheliger und wärmer als gekaufte.

Socken geringel

Ich finde je unruhiger das Garn ist, umso einfacher sollte das Muster sein. Sonst kann es passieren, dass das Muster nicht mehr gut zu erkennen ist. Und vor allem bei aufwendigen Zopfmustern wäre dass bei all der Arbeit doch schade. Deshalb habe ich mich für glatt rechts und einen Wechsel aus einfarbig grauen und bunten Streifen entschieden. Ich mag den Effekt, wie sich der Farbwechsel über mehrere Streifen hinweg zieht und immer vom Grau unterbrochen wird. Es ist übrigens das Garn, welches ich für den Header fotografiert habe.

Mit der ersten bin ich bereits fertig, die zweite kann ich wohl auch im Laufe der Woche beenden.

Sandra

 

Fertig!

Stimmung: warum muss ich morgen wieder arbeiten
Musik: Deine Lakaien – Blue Heart

Ich habe endlich die Socken fertig und Fotos gemacht. Ging dann doch nicht so schnell wie gedacht, da ich in letzter Zeit wieder mehr lese.

Als ich vorhin die Fotos ansah, musste ich feststellen dass das Zopfmuster der rechten Socke weiter außen sitzt. Da hab ich mich mit dem Muster wohl vertan.

Socken liegend

Socken Füße

Das Zopfmuster besteht aus zwei Zöpfen und geht über 8 Maschen. Die Socken sind aus dünner Wolle und für das aktuelle Wetter ganz angenehm.

Ich wünsche euch noch einen schönen 1. Mai

Sandra

Materialstatistik 2013:
Verbraucht: 250g Wolle | Gekauft: 0g Wolle

Ribbelmonster

Stimmung: erholt und produktiv

Da ich noch einiges an Sockenwolle in meinem Vorrat habe, wollte ich mal wieder ein paar Socken für mich stricken. Ausgesucht habe ich mir das Nutkin-Muster. Das Muster ist leicht zu merken und geht schnell von der Hand.
Leider hat es mir mit meiner Wolle überhaupt nicht gefallen. Ich hab die Umschläge so gestrickt, wie sie in der Anleitung standen. Dabei entstehen diese unschönen Löcher. Um die Löcher zu vermeiden habe ich die Umschläge verschränkt gestrickt, aber das hat mir auch nicht so recht gefallen. Ich finde das Muster kommt nicht so plastische raus wie ich mir das gewünscht hätte.
Also hab ich alles wieder aufgeribbelt und die Wolle erst mal bei Seite gelegt. Da findet sich bestimmt noch ein passenderes Muster für die Wolle.

Minolta DSC

Also hab ich noch ein bisschen in meinen Vorräten gewühlt und zu einer glatten Wolle in grün gegriffen. Ich habe mir ein einfachen Zopfmuster ausgesucht, welches an der Außenseite des Fußes entlang laufen sollen. Ich finde bei diesem glatten Garn hebt sich das Zopfmuster besonders schön ab.

Minolta DSC

Bei der Käppchenferse sind mit ein paar kleinere Fehler unterlaufen. Nichts schlimmes, aber mich würde es immer stören. Deshalb werde ich die Ferse nochmal aufribbeln und neu stricken.

Zopfmustersocke

Sandra