Tagesdecke: Es geht endlich weiter

Der Entwurf war fertig, der Stoff gekauft und gewaschen. Und dann kam die Angst vor dem ersten Schnitt. Kennt ihr dass auch, ihr wollt eigentlich anfangen, habt aber Angst es zu versauen?
Ging mir hier auch so. Nun habe ich mir in den Kopf gesetzt die Decke dieses Jahr zu beenden und endlich angefangen.

Um die kleinen Quadrate aus zwei Dreiecken zu nähen, lege ich zwei Quadrate rechts auf rechts aufeinander und zeichne die Diagonale ein. Danach nähe ich rechts und links von der Diagonalen den Stoff füßchenbreit fest. Zum Schluss entlang der Diagonalen die Quadrate auseinander schneiden. So habe ich zwei Dreiecke aneinander genäht, ohne die Dreiecke vorher zuschneiden zu müssen.

Dreiecke aus Quadraten nähen

Danach habe ich aus 4 Quadraten einen Block zusammengesetzt.

tagesdecke zickzack block patchwork

Die erste Reihe ist auch schon fast fertig. Dank Fernbeziehung und regelmäßiger Pendelei schaffe ich es nicht so viel an der Decke zu nähen wie ich gerne möchte. Aber über Himmelfahrt habe ich 4 Tage am Stück frei und werde fleißig weiter nähen.
Tagedecke Patchwork zickzack nähen
Die Nähte treffen nicht immer aufeinander. Ich hoffe, wenn die Decke fertig genäht und gequiltet ist, fällt es nicht mehr so sehr auf. Ich muss beim Zuschneiden der Quadrate noch akkurater arbeiten. Wenn ich noch ein bisschen mehr Übung mit dem Rollschneider habe, dann wird das schon werden.

Sandra


Das könnte dich auch interessieren:
Tagesdecke: Entwurf fertig

Advertisements

Tagesdecke: Entwurf fertig

Ich habe weiter an dem Entwurf für meine Tagesdecke gearbeitet. Die Decke soll ungefähr 1,60m x 2,00m werden. Für den Entwurf habe ich erst mal mit 10cm Kantenlänge für die einzelnen Quadrate gerechnet und mir eine Vorlage erstellt.

Die Decke möchte ich in grau und grün nähen. Ich habe ein bisschen mit der Bildbearbeitung herum gespielt und diese 4 Entwürfe erstellt. Es gibt so viele Möglichkeiten mit dem Muster und den Farben zu spielen.

Meine beiden Favoriten sind Variante 1 und 2. In denke Variante 1 wird es wohl endgültig werden, da es auf mich am harmonischsten wirkt.

Entwurf_Quilt_Chevron_grün_streifen_breit Entwurf_Quilt_Chevron_grün_streifen

Da die farbigen Streifen bei Variante 3 nur im unteren Drittel sind, könnte der farbige Stoff auch gemustert sein, ohne das es zu wild wird. Bei Variante 4 habe mit unterschiedlichen Grüntönen gearbeitet. Ich bin mir nicht sicher, ob es als Decke immer noch diese Wirkung hätte.

Entwurf_Quilt_Chevron_grün_drittel  Entwurf_Quilt_Chevron_grün_farverlauf

Als nächsten Schritt muss ich noch ausrechnen wie viel Stoff ich brauchen werde. Die Quadrate will ich mit Kantenlänge 10 x 10 cm zuschneiden. Wenn ich richtig gerechnet habe, sind die Quadrate nach Abzug der Nahtzugabe 7,5 x 7,5 cm lang.

Samstag will ich dann zu Stoff & Stil fahren und alles notwendige einkaufen, um das Top  zu nähen.

Sandra

Tagesdecke nähen

Mein letzter Eintrag ist von März, seitdem hat sich viel getan. Ich sitze jetzt in meiner eigenen Wohnung in Hamburg und habe endlich wieder einen eigenen Internetanschluss. So macht das bloggen wieder viel mehr Spaß. Und nächstes Wochenende werden meine Möbel geliefert. Ich freue mich schon so sehr.

Bei den Socken hat sich auch nicht mehr viel getan. Ich habe mit der Ferse begonnen, aber irgendwo hat sich ein Fehler eingeschlichen. Deshalb habe ich sie erst mal zur Seite gelegt. Es gibt schließlich genug andere Dinge die jetzt erst mal erledigt werden müssen.
Für mein Bett möchte ich mir eine Tagesdecke patchworken. Da ich symmetrische Muster mag, liebäugle ich gerade mit einem Chevron-Muster.

The Purl Bee hat hier eine Anleitung gepostet. The cloth Parcel und Wingschool zeigen noch zwei weitere Techniken für das Chevron Muster.

Als nächstes werde ich das Muster für die Decke erstellen.

Sandra