Was lange währt, wird endlich fertig

Musik: Deine Lakaien – Reincarnation
Stimmung: motiviert

Ich zeige euch heute mein erstes selbst genähtes Kleidungsstück: meinen grünen Cordrock. Den ersten Alltagstest hat er schon überstanden.
Der Schnitt ist ziemlich schlicht geworden, ohne viel Schnickschnack. Geschlossen wird der Rock seitlich mit einem Reißverschluss und Knopf. Gefüttert habe ich ihn nicht, Taschen hat er auch nicht.

Cordrock, grün
Weil ich in meiner Größe nichts ansprechendes gefunden habe, habe ich den Schnitt selber erstellt. Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich, wo man schöne Schnittmuster für große Größen findet.
Ich hab einfach drauf los gezeichnet und den Stoff zugeschnitten. Vielleicht wäre es sinnvoller gewesen, erstmal ein Probestück zu machen. Aber ich dachte mir, bei einem einfachen Rock kann schon nicht so viel schiefgehen.
Kann es doch! Ich wollte den Rock erst leicht ausgestellt machen, aber mir gefiel nicht wie der Cordstoff fiel. Also hab ich die Nähte alle wieder aufgemacht und den Schnitt nochmal abgeändert, so das der Rock jetzt gerade fällt.
Bei der Höhe des Bundes hab ich mich auch verrechnet. Ist mir natürlich erst aufgefallen, als ich den Bund schon angenäht habe. Also den Bund wieder abgetrennt und noch mal neu gemacht…
Er ist noch nicht perfekt geworden. Der verdeckte Reißverschluss ist mir noch nicht so gut gelungen und das Versäubern der Kanten mit Zickzackstich muss ich auch noch mal üben. Zum Glück fusselt der Stoff beim Waschen nicht so aus. ^_^

Advertisements

Ein Gedanke zu „Was lange währt, wird endlich fertig

  1. Mein Lieblingsrockschnitt war einer meiner ersten und ich habe ihn von einer Freundin: Der Fünf-Bahnen-Rock.

    Er ist ganz einfach: Hüfte oder Taille (je nach dem, wo er sitzen soll und ob noch ein breiterer Bund dran soll) ausmessen und durch fünf teilen.

    Dann fünf Trapeze zuschneiden: eine Seite das „Bundfünftel“, gegenüber ein fünftel der Saumweite und die langen Seiten eben die Rocklänge, die du möchtest.

    Einfach zusammennähen, unten umnähen, oben einen Bund nach Wunsch dran, ein kurzer Reißverschluss in der Hinternaht und fertig. Nach wunsch mit Knöpfen, Schrägband, Borten und allem verzierbar und supervielseitig für alle Längen und Weiten!

    Ansonsten sind Tellerröcke auch sehr einfach zu nähen, die verbrauchen allerdings je nach Hüftumfang und Rocklänge recht viel Stoff.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s